Fack ju Göthe

Eigentlich braucht Zeki nur Zutritt zur Schule um unter der Turnhalle nach seinem Diebesgut zu graben – dass er dann nicht als Hausmeister, sondern als Aushilfslehrer eingestellt wird, bedeutet für ihn nur, dass er sich Zeugnisse von seiner neuen naiven aber idealistischen Kollegin Lisi kopieren muss. Da dem furcht- und respektlosen Mann die Schüler ziemlich schnuppe sind, bekommt er bald die gefürchtete 10b zugeteilt, ein Sammlersurium aus Problemschülern. Als Lisi entdeckt, dass er eigentlich kein Lehrer ist, schließen die beiden einen Pakt: Er darf bei ihr wohnen, dafür müssen sich die Noten der Kinder deutlich bessern.
Ein großartiger Ausgangspunkt für einen herlichen Klamauk. Wir haben den ganzen Monat nicht so viel gelacht wie in diesem einen Film. Super gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.