Hooray

Ich hab nen Ausbildungsplatz! Ich hab nen Ausbildungsplatz!
In W., direkt am Strand – vom Büro aus kann ich genau aufs Meer schaun!
Allerdings als Kauffrau für Tourismus und Freizeit – das wollt ich doch gar nicht werden. ^^° Aber – hoooray!!

Über mich

Ich bin eine Frau, die Kaffee mag. Kaffee, meinen Mann, meinen Job. Oh, und die Wohnung, die uns seit Juni ’07 (fast) gehört. Ach ja, und Fotos. Und das Meer natürlich. Und Bücher und Musik. Und die vielen Kleinigkeiten des Lebens.

Kaffee? Schwarz, bitte. Und bloß nicht zu schwach! Aber Latte Macchiato nehme ich auch, gerne. Mjam. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich Moccacino erst ein einziges mal probiert habe, und obwohl ich die Vorstellung einer Mischung aus Kaffee und Schokolade zum Niederknien finde, war mir das Gebräu deutlich zu süß.

Mein Mann? Kein Ringträger, nein. Aber ein Held fernab des Auenlandes. Mein größter Schatz, persönlicher Koch und Knuddler sowie Pferdestehler und Tröster für alle Lebenslagen. Ein (Über-) Lebenskünstler, der es mit mir zugegebenermaßen nicht immer leicht hat. Offiziell ist unsere Gemeinschaft seit dem 01. Juni 2006, und wir gehören zu den Menschen, die Jubiläumstage sehr ernst nehmen. Gut, dass das Jahr 12 davon hat… Der Schatz ist seines Zeichens übrigens bis 2008 noch Student, dann Informatiker. Großer schlanker Mann, sexy, meins.

Mein Job? Ich bin bis Juni ’08 Azubi in einer Tourist-Information. Kein einfacher Arbeitsplatz, aber wie heißt es so schön – No Risk, no Fun. Tatsächlich bilden eine Touristen ein regelrechtes Sicherheitsproblem und um die einfallenden Horden zu organisieren, bräuchte es in der Saison und zu Weihnachten deutlich mehr als 39 Stunden pro Woche, aber gottseidank macht Arbeiten sowieso erst dann Spaß, wenn es richtig stressig ist… Der Hühnerhaufen, der aus meinen Kolleginnen und meinem Chef besteht, kriegt die Touris hier schon raus. 😉

Unsere Wohnung? 78m² in einem denkmalgeschützten 2. Stock. Die Geschichte ihrer Renovierung könnt ihr hier nachlesen oder es euch einfach machen und das Bilderalbum als Zeitraffer nutzen. The Story never ends, nicht wahr? Darum werde ich euch auch nicht mit „Ich habe Blumen gekauft“- oder „Wir haben jetzt eine Garderobe“-Postings verschonen. Wobei man mir von Blumen vielleicht doch lieber abraten sollte. Mein Daumen scheint so braun zu sein wie ein vertrocknetes Blatt…

Fotos? Ich liebe das Fotografieren! Meine süße Olypmus C-760 UZ heißt Chantalle und was sie dokumentiert, findet seinen Platz in Fotoalben, die der Schatz und ich sorgsam hegen und pflegen. Und das ist auch gut so, denn es herrscht eine Vereinbarung, dass im Falle einer Trennung der Verlassene die Sammlung behalten darf… Besonders am Herz liegt es mir, ab und zu ein paar Fotos standesgemäß zu verscrappen. Statt in ein Album geheftet zu werden schmückt dieser Kraftaufwand dann allerdings unsere Flurwand.

Meer? Muss sein. Wasser, Strand, salzige Luft, frischer Wind – wie kann ein Mensch nur ohne dies alles leben?

Bücher? Immer her damit! Leider mangelt es mir oft an der Zeit zum Lesen, doch so wie sich das Eichhörnchen nur mühsam ernährt, arbeite auch ich mich langsam aber stetig durch unser prall gefülltes Bücherregal.

Musik? Definitiv Rock, und zwar am liebsten laut. Und ich muss gestehen: Hier bin ich dann doch ein Kind der 90er. Generell höre ich aber alles, was nicht zu poppig ist. Und das am liebsten mit meinem winzigen MP3-Player, den der Schatz mir -im wahrsten Sinne des Wortes- mit auf den Weg gab.